Story & Mission

Die Geschichte hinter rooom - Wie 3D Inhalte frei zugänglich wurden.Jetzt starten

Wie bei vielen Erfolgsgeschichten stand auch am Anfang von rooom eine Idee: Firmengründer Hans Elstner träumte schon früh von einer Plattform, die es jedem einfach und ohne spezielle Technik ermöglichen sollte eine 3D Welt zu erschaffen. Im Jahr 2017 wurde aus dem Traum Wirklichkeit und die Website rooom.com ging online. Nun können Privatpersonen ebenso wie Businesskunden auf einfache Weise ihre eigene dreidimensionale Welt erstellen. Und nicht nur das. Inzwischen bietet die Plattform eine breite Palette von Möglichkeiten und Lösungen, die die Palette der 3D Welt umfangreich ausschöpfen.

Was macht rooom besonders?

Bisher waren für die Fertigung von 3D Inhalten viel Wissen, spezielle Hardware oder auch die Dienste entsprechender Agenturen von Nöten. Rooom hat es geschafft, die Schwelle für die Erstellung dreidimensionaler Inhalte weit nach unten zu setzen. In der kostenlosen Basisversion sind weder eine Installation noch ein besonderer Rechner nötig, um eigene VR-Räume zu erstellen. Für wenig Geld steht sogar eine hauseigene Scan-Lösung zur Verfügung, die es ermöglicht selbst 3D Modelle beliebiger Objekte zu erstellen. Damit ist rooom die erste Do-It-Yourself Plattform für Inhalte in 3D, AR & VR. Zudem arbeitet rooom mit sehr kleinen Datenmengen und ermöglicht dadurch hervorragende Ladezeiten.

Was macht rooom besonders?

Rooom ist ausgezeichnet

Schon mehrfach wurde die rooom AG für ihre beispiellose Start-Up-Idee und für einzelne Leuchtturm-Projekte ausgezeichnet. So sind wir Träger des German Innovation Awards 2019 und des Thüringer Tourismuspreises 2019. Unser Ziel ist es auch weiterhin frischen Wind in die Digital-Branche zu bringen und den Markt mit guten Ideen zu bereichern.

Rooom ist ausgezeichnet