Rooom FX – für hochauflösende VR-Umgebungen

rooom.com hebt sich von anderen VR-Plattformen vor allem dadurch ab, dass ihr es ohne besondere Technik einfach im Browser verwenden könnt. Auch mit einem älteren PC und ohne VR-Brille könnt ihr eure eigene 3D-Welt bauen und diese wie ein Videospiel virtuell erkunden. Dadurch ist rooom.com sehr alltagstauglich und kann von euch jederzeit und überall genutzt werden.

Die Möglichkeiten von VR im Browser

Bei all den praktischen Vorteilen, die die browserbasierte Nutzung von rooom.com zu bieten hat, gibt es auch einen kleinen Nachteil: Leistung und Bildqualität sind beschränkt. Öffnet ihr euer Profil im Browser, muss das System nämlich mit dem arbeiten, was da ist. Das heißt zum Beispiel, dass die Qualität der Schatten im Normalfall nicht das widerspiegeln kann, was prinzipiell möglich ist. Das ist für den Gebrauch im Alltag kein großes Problem. Nutzt ihr rooom.com allerdings am heimischen PC, wäre es doch schön, wenn ihr die Leistung eures Rechners für ein eindrucksvolles VR-Erlebnis nutzen könntet, oder? Das haben wir uns auch gedacht, deshalb gibt es neben der Browserversion bald auch eine frei verfügbare und ebenfalls kostenlose HD-Version zum Herunterladen: rooom FX.

Licht & Schatten wie in der Realität

In rooom.com kommt ihr in den Genuss von Echtzeitreflektionen auf den Objekten und von realistischen Schattenwürfen, die für einen genialen 3D-Effekt sorgen. Hier könnt ihr auch eure Occulus Rift und die dazugehörigen Controller verwenden, um euch in Virtual Reality (VR) durch eure Räume zu bewegen. FX synchronisiert sich automatisch mit eurem Nutzerkonto im Browser. Änderungen, die ihr in der einen Umgebung vornehmt, werden automatisch in die andere übernommen. So könnt ihr beispielsweise unterwegs checken, was es auf eurem Dashboard Neues gibt und die Räume eurer Freunde gemütlich am heimischen Rechner in hochauflösendem VR erkunden. Erhältlich ist die Applikation schon bald auf Plattformen wie Steam, Playstation oder AppleTV. Seid gespannt!

rooom.com