Presse-Berichte

Neuigkeiten, Auszeichnungen, Insights
Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.

scroll to down
Hans Elstner getting interviewed
futurezone: Woran es beim Metaverse noch hakt
scroll to down

futurezone: Woran es beim Metaverse noch hakt

Hans Elstner getting interviewed

Artikel ĂĽber die Zukunft des Metaverse lesen

„Die These ist tatsächlich, dass viele Menschen in fünf bis zehn Jahren AR-Brillen nutzen und gar nicht mehr auf ihr Smartphone schauen werden.“

- Hans Elstner, CEO rooom.com

 

Hans Elstner war im Gespräch mit futurezone, einem österreichischen Internetportal fĂĽr Nachrichten aus dem Bereich Computer, Informationstechnik, Telekommunikation und Netzpolitik. Dabei spricht er ĂĽber die Potenziale und zukĂĽnftigen Entwicklungen des Metaverse fĂĽr den Arbeitsalltag, sowie die Fashion- und Eventbranche. Gerade die Veranstaltungsbranche profitiere von virtuellen Events im Metaverse, da die Teilnehmenden unabhängig von ihrem Standort, ihrem Gesundheitszustand oder ihren finanziellen Möglichkeiten teilnehmen können.

Nach Metas Ansatz benötigen die Nutzer:innen ein VR- oder AR-Headset, um in virtuelle Welten einzutauchen. Laut futurezone könnte die Hardware ein entscheidendes Hindernis sein, um Menschen in das Metaverse zu bringen. Mit den Lösungen von rooom werden jedoch VR- oder AR-Headsets nicht zwingend benötigt, um zum Beispiel an virtuellen Events teilzunehmen. Der Vorteil von Elstners Ansatz ist, dass Metaverse-Anwendungen webbasiert auf allen (mobilen) Geräten genutzt werden können.