Blog

Ein virtueller Shopping-rooom für PUKY: Fahrräder und Scooter im digitalen Rampenlicht

Virtueller Showroom von Puky

Online Produktpräsentation mit 3D zum Greifen nah

Wer kennt sie nicht: die bunten Fahrzeuge mit rot-weißem Logo, die Kinderaugen zum Leuchten bringen? Immer wieder begeistern neue Modelle mit farbenfrohen Mustern die jungen Fahrer und begleiten sie auf ihrer abenteuerlichen Erkundung der Welt. Wenn es darum geht, Händler von den neusten Produkten zu überzeugen waren Messen Präsentationsfläche Nr. 1. Interessenten konnten sich hier die Modelle und Angebote genau anschauen und Fragen und Feedback rund um das Produkt loswerden. Dann kam die Pandemie: Kein persönlicher Austausch war mehr möglich, geschweige denn das Ansehen oder direkte Anfassen der Räder vor Ort. Es brauchte schnellstens eine Alternative, um die Produktvorstellung unter Einhaltung der Hygienevorgaben wieder möglich zu machen. Die Entscheidung fiel auf einen virtuellen Showroom mit interaktiven 3D-Produktmodellen, die nahezu zum Anfassen nah online abrufbar sind. Diese sollten sowohl dem Vertrieb als Präsentationsmittel dienen, als auch dem Endkunden selbst beim Inspizieren des Produktes vor dem Kauf.

Eine präzise Vorstellung der Größenverhältnisse mit Augmented Reality

Früher war der Fahrradkauf für den Nachwuchs mit einem Familienausflug zum lokalen Fahrradhändler verbunden. Mehrere Modelle wurden probegesessen und -gefahren und der Verkäufer beriet die Familie zu Sattelhöhe und Zubehör. Am Ende passte der endgültige Favorit perfekt zum neuen kleinen Besitzer. Auch mit dem Umstieg auf vermehrtes Online-Shopping spielen die Größenverhältnisse insbesondere bei Kinderrädern immer noch eine entscheidende Rolle.

"Der Kunde soll sein Wunschmodell neben sein Kind stellen, um sich eine Vorstellung zu machen, wie groß das Modell in Wirklichkeit ist und ob es passen könnte", meint Lars Still, Webshop-Administrator bei PUKY.

Augmented Reality (AR) macht's möglich! Mithilfe der beeindruckenden Technik ist ein detailgenauer Eindruck realer Größenverhältnisse für Kunden online extrem einfach und schnell zugänglich, und zwar unabhängig von Zeit und Ort.

Mit rooom einfach und schnell zum 3D Modell

Für PUKY musste schnellstmöglich ein passender Partner für ihren virtuellen Showroom her. Die Entscheidung fiel auf uns.

„Ihr wart wirklich vom Preis-Leistungs-Verhältnis, vom ersten Eindruck, von der Kommunikation eurer Umsetzung und euren Produkt-Beispielen auf eurer Website die Überzeugendsten! Besonders toll war, dass ihr all das anhand einfacher Produktbilder umsetzen konntet. Das war mir besonders wichtig, weil wir keine Möglichkeit hatten, 3D Daten so schnell zu besorgen. Zwar haben wir einzelne Scanner, mit denen kleine Bauteile gescannt werden können, aber damit kann noch lange kein ganzes Fahrrad abgebildet werden", sagt Lars Sill.

Nachdem uns PUKY einige grundlegende Vorgaben zur Optik des Showrooms gegeben hatte, benötigten wir zur Erstellung der 3D Modelle also ausschließlich Produktbilder, die PUKY teils aus ihrem Portfolio nahm und teils für Detailaufnahmen selbst knipste.

Ein virtuelles PUKY-Versum zur stilvollen Präsentation der Räder

Innerhalb weniger Tage konnte das 3D Team mit der Erstellung vom Showroom und den 3D Produkten beginnen. Durch stetige Kommunikation mit PUKY und flexible Korrekturschleifen entsprach das Ergebnis genau den Vorstellungen: Ein schlichter Online-Showroom mit speicherförmigen Oberlichtern, die die Produkte in Szene setzen. Ein freundlicher Beratungs-Avatar steht am Tresen und eine Terrasse bietet einen herrlichen Blick ins Grüne. Die im Showroom präsentierten Räder können alle per Klick in 3D und AR angeschaut werden. Markierungen auf den Podesten zeigen, welche Farben jeweils zur Verfügung stehen und müssen für die jeweilige Umfärbung nur angeklickt werden.

Virtuelle Showrooms sparen logistischen Aufwand, erhöhen die Nachfrage und heben Onlineshops von anderen ab

Wir sind fest davon überzeugt, dass zukünftig immer mehr Unternehmen auf die Möglichkeiten von 3D, VR und AR zurückgreifen werden, um ihre Produkte bestmöglich zu präsentieren. Auch unabhängig von Covid-19 und seinen Folgen können Unternehmen damit ihre Retourezahlen maßgeblich reduzieren und sich so großen logistischen und finanziellen Aufwand sparen. Wir freuen uns sehr, PUKY und anderen namenhaften Unternehmen wie Thomann, Ottobock und vielen anderen mit der Einfachheit und der Vielfalt unseres Systems mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Oder wie es Lars sagte: "Wow, diese Technik hat mich wirklich absolut begeistert!"

Werft selbst einen Blick in den virtuellen Showroom und das PUKY-Versum: