Blog

Besseres SEO Ranking dank 3D
Google Platzierung verbessern durch interaktiven 3D Content
scroll to down

Google Platzierung verbessern durch interaktiven 3D Content

Besseres SEO Ranking dank 3D
  • Hot Topics
  • How to Metaverse

Wozu ein gutes SEO-Ranking?

Ganze 95% der Google-Nutzer:innen bleiben bei Ihrer Suche auf der ersten Suchergebnisseite hängen. Wer hier nichts findet, ändert meist einfach seine Sucheingabe. Für den Erfolg deiner Seite ist es also immens wichtig, dass du es mit deinen relevantesten Pages auf Seite eins schaffst. Stell dir deine Website am besten wie eine Schaufensterfläche vor. Liebevoll gestaltest du die Auslage so, dass du das Interesse deiner Kunden wecken kannst. Du stimmst das Design mit der Grafikabteilung ab, hast Meetings zu den besten Buttontexten und wählst jedes Bild sorgsam aus. Und das solltest du auch. Allein damit ist es allerdings nicht getan. Genauso wichtig wie dein Schaufenster ist auch die Straße, auf der dein Schaufenster zu sehen ist – die Google-Suchergebnisseite. Wenn niemand beim Bummeln an deinem schicken Store vorbeikommt, gehst du entweder unter oder musst massiv in Werbung investieren, die deine Zielgruppe zu dir lockt. Seite eins ist also das Ziel. Aber wie kommst du da hin? Wie kannst du deine Google Platzierung verbessern?

SEO – Websites für den User machen

Wenn du dich schon einmal mit SEO beschäftigt hast, weißt du, wie man Keywords recherchiert, was eine H1-Überschrift ist und wie du Bilder so mit Tags versiehst, dass Google sie interessant findet. Diese und viele weitere Dinge bilden das klassische Fundament von On-Page-Suchmaschinenoptimierung und sind auch deiner Konkurrenz bekannt. Um in den SERPs wirklich erfolgreich zu sein, musst du schon tiefer in die Taschen greifen. Lange Zeit galten Sätze wie „Bei der technischen, optischen und inhaltlichen Gestaltung deiner Website solltest du immer zwei Dinge im Blick haben: die Suchmaschine und den Nutzer:innen.“ Vergiss diese Sätze. Wenn du es richtig machst, genügt es völlig, wenn du dich in deine Zielgruppe hineinversetzt und ihnen sinnvollen Content mit Mehrwert bietest.

Möchtest du deine Google-Platzierung verbessern, sollten Nutzerfreundlichkeit und gute Inhalte im Fokus deiner Optimierungen stehen. Dein Ziel ist es, den Usern genau das zu geben, was sie suchen oder brauchen. Pages mit langen Ladezeiten, Texte ohne Aussage und Seiten ohne gutes Design werden sofort wieder verlassen. Es gibt einfach zu viele gute Konkurrenz da draußen. Der Google-Algorithmus ist inzwischen sehr gut darin, zu erkennen, ob Nutzer:innen auf deiner Website fündig werden oder nicht. Machst du deine Seitenbesucher:innen glücklich, wirst du ganz nebenbei mit einem guten Google-Ranking belohnt.

Interaktiver Content für ein besseres Google Ranking

Anhand von über 200 Faktoren trifft der Google-Algorithmus eine Entscheidung, welche Seiten für welche Suchanfragen ganz weit vorn angezeigt werden. Dabei geht es um: 

  • Hochwertigen Content, der nur bei dir zu finden ist
  • Bild und Videomaterial, das begeistert,
  • Eine Seite, die schnell lädt 
  • nd deren Reputation durch Backlinks gestärkt ist. 

Besucher:innen wollen auf eine Entdeckungsreise mit Mehrwert eingeladen werden. Natürlich verstehen wir in erster Instanz unter hochwertigem Content gut recherchierte Texte mit Fakten, Interviews und Statistiken. Aber auch andere Formate können Inhalte auf gute Weise vermitteln: Videos, Grafiken und eben interaktiver Content. Welche dieser Optionen denkst du, hat deine Konkurrenz wahrscheinlich noch nicht für sich entdeckt?

Was ist interaktiver Content?

Interaktiver Content meint all das, was Nutzer:innen auf einer Seite selbst bewegen können, also Elemente, mit denen sie interagieren können. Das können Schieberegler sein, Buttons, Flipcards oder eben auch 3D Viewer. Durch die Möglichkeit etwas zu tun, verweilen Gäste länger auf einer Seite. Der Einsatz solcher Elemente lohnt sich nachhaltig für den Unternehmenserfolg: Conversions können durch interaktive Elemente um 10-30 % erhöht werden und Webseiten können 11 x mehr Verkaufabschlüsse erzielen.

Was kann interaktiver 3D Content leisten?

Studien zeigen, dass 95 % der Nutzer:innen interaktive 3D-Bilder im Vergleich zu Videos bevorzugen. Wann immer eine 3D-Ansicht verfügbar ist, wird diese von rund 82 % der Seitenbesuchenden aktiv genutzt. Das führt zu einer Nutzungsdauer von durchschnittlich 20 Sekunden, bei 34 % der Nutzer:innen sogar von 30 Sekunden. Die Gesamtdauer, die Nutzer:innen auf interaktiven Seiten verbringen, kann so um ganze 270 % verbessert werden – ein fast sechsfacher Anstieg. Webpages und Shopseiten profitieren dabei in ählicher Weise von 3D Inhalten.

 

3D SEO für eine Webpage

Interaktiver 3D Content bietet mehrere Vorteile: Zunächst einmal gibt er den Nutzer:innen etwas zum Entdecken und vermittelt Informationen anschaulich und spannend. Gibst du auf deiner Website zum Beispiel eine Übersicht über die Dienstleistungen deines Unternehmens? Dann mach diese spannender, indem du einen begehbaren interaktiven 3D Showroom mit Videos, Flyern und einer Chatmöglichkeit nutzt. Stellt deine Seite ein Museum oder eine Ausstellung vor? Dann nutze einen 360° Rundgang, um Interessent:innen einen Vorgeschmack auf das Kundenerlebnis vor Ort zu geben. Die Möglichkeiten von 3D Content sind grenzenlos. Und ganz nebenbei erhöhst du mit ihm ganz automatisch die Verweildauer auf deiner Seite - ebenfalls ein wichtiges Signal für Google. Entscheidend ist dabei natürlich, dass du 3D Content wählst, der nutzerfreundlich ist und durch schnelle Ladezeiten überzeugt. Plattformen wir rooom ermöglichen es dir solche Inhalte mit wenigen Schritten zu erstellen und sehr einfach per Einbettungscode oder Plugin in deine Seite zu integrieren.

3D SEO für E-Commerce Pages

In Onlineshops gelten für eine gute Google-Platzierung im Grunde die gleichen Regeln wie überall sonst im Netz. Einige Besonderheiten solltest du, vor allem für erfolgreiche Produktseiten, allerdings beachten.

  • Sinnvolle URL Hierarchie, Breadcrumbs und Querverlinkungen zwischen ähnlichen Produkten, um eine gute Auffindbarkeit zu garantieren
  • Gute Produktbilder oder Videos, die alle Details und Besonderheiten zeigen
  • Trustsignale wie Rezensionen und Gütesiegel
  • Beschreibungen, die bei denen Kunden keine Frage unbeantwortet lassen
  • Hohe Nutzerfreundlichkeit, vor allem auch mobil, da onlineshoppen gerne auf der Couch, im Zug, in der Mittagspause oder in Wartezimmern stattfindet

Interaktive 3D Inhalte, konkret 360° Produktdarstellungen, können dir bei vielen Optimierungen der obigen Punkte behilflich sein. Dass eine 3D Ansicht mehr Aussagekraft hat als ein normales Bild, ist offensichtlich. Gleichzeitig hilft die Ansicht aber auch bei der Produkterklärung. Gib deinen Kund:innen die Möglichkeit das neue Sofa, den Wasserkocher oder die schicken Stiefel, von allen Seiten anzuschauen, heran zu zoomen, Zusatzinformationen zu öffnen und sogar eine Augmented Reality Projektion direkt neben sich anzuschauen. Größe, Textur, Farbe und Stil sind so um Längen besser einschätzbar. Gerade das AR-Feature bietet vor allem mobilen Nutzern eine einfache Möglichkeit, Informationen abzurufen.

Interaktiver 3D Content von rooom

Die rooom Plattform bietet dir eine breite Auswahl verschiedener 3D Tools und Features, mit denen du deine Seite interaktiver gestalten kannst. Es gibt 3D Product Viewer, 3D Space Viewer und Augmented Reality Inhalte, die du allein oder in Kombination ausprobieren kannst. Vorteil der rooom Plattform ist es, dass du diese Inhalte selbst erstellen, verwalten und auch jederzeit anpassen kannst. Zum Einstieg kannst du Templates und Vorlagen nutzen. Vorgefertigte 3D Inhalte, besondere Kenntnisse und teure Technik sind nicht nötig. Und die Ladezeit? Die ist dank stark komprimierter Daten eins der großen Highlights der Plattform – perfekt für deine SEO-Bemühungen.

  • 3D Produkt Ansichten mit Annotationen und/oder Animationen
  • AR Inhalte fürimmersive Shoppingerlebnisse
  • 3D Produkt Konfiguratoren zum Entdecken von Produktvarianten
  • Virtuelle Showrooms mit Avataren, 3D Produkten und Chat Funktion
  • Virtuelle 360° Touren mit Virtual Staging Option

Beispiele für die Nutzung von 3D Content:

Homematic IP: Smart Home-Produkte smart präsentiert

Mit seinem Smart Home-System “Homematic IP” bietet der deutsche Hersteller eQ-3 seinen Kund:innen die Möglichkeit, mehr Komfort und Sicherheit in ihr Zuhause zu bringen. Durch die nahtlose Integration von 3D Darstellungen verweilen User länger auf den Produktseiten und der Fachhandel hat gleichzeitig ein erstklassiges Vertriebstool zur Hand. 

 

Zum Case

Puky: Fahrräder von der Website ins Wohnzimmer holen

Puky beliefert Familien seit über 70 Jahren mit Bewegungsspielzeugen und Fahrrädern. Mithilfe eines interaktiven Showrooms, in dem Fahrzeugmodelle in 3D und AR betrachtet werden können, bietet der Anbieter seinen Kunden Mehrwert und, mit dem auch die Jüngsten in der Familie etwas anfangen können. Und auch im Onlineshop sind neben klassischen Produktbildern auch interaktive 3D Ansichten der Produkte integriert.

Zum Case

Bekannter deutscher Produkthersteller startet mit 3D durch

Ein großer deutscher Produkthersteller konnte nach der Einbindung von 3D Inhalten in ihr Marketing- und Vertriebskonzept erhebliche Verbesserungen in Verweildauer (360% länger), Ranking (5-fache Steigerung) und Kaufwahrscheinlichkeit (30% höher) beobachten. Gleichzeitig sanken die Retourzahlen um 70 %.

Whitepaper 3D E-Commerce 

Fazit: 3D Content für bessere User Experiences

Content is Key. Vor allem in stark umkämpften Themenbereichen musst du deinen Nutzer:innen wertvollen und interaktiven Content bieten. Beschreibe nicht nur, was du zu sagen hast, sondern zeige es ihnen so anschaulich und spannend wie möglich. Lade sie ein, in deine Welt einzutauchen und Informationen, Angebote und Produkte zum Greifen nah zu entdecken. Online Showrooms, 3D Modelle, Mixed Reality und 360° Touren bieten so viel mehr als ein Text oder ein Video. Sie füllen deine Seite mit Mehrwert und bieten eine verbesserte User Experience, was wiederum positive Signale an Suchmaschinen sendet. Trau dich, Neues auszuprobieren und du wirst sehen, dass du deiner Konkurrenz einen Schritt voraus bist. 

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr erfahren zu Augmented Reality im E-Commerce.

Entdecke wie du 3D Modelle selbst erstellen kannst.

Erfahre wie du 3D für Marketing und Sales nutzen kannst.

Inhalt

    Beitrag teilen auf