Augmented Reality für das Eichplatzareal in Jena

3D Modell Eichplatz

Das bisher als Parkplatz und für Großveranstaltungen genutzte Areal in der Innenstadt von Jena soll bebaut werden: Ab 2023 sollen auf dem Eichplatz ein neuer Stadtgarten, Wohnhäuser, Bürokomplexe, Geschäfte, Restaurants, Bars und Cafés entstehen - umgeben von einer grünen Parkanlage. Wir als Experten für 3D Visualisierung haben die geplanten Gebäude in eindrucksvolle 3D Modelle verwandelt. Mit einer Augmented Reality Projektion der 3D Immobilien kommt das Eichplatzareal der Zukunft nun direkt zu interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf das Smartphone oder Tablet.

Kontroverse Diskussion um den Eichplatz

Die Meinungen der "Jenenser" bezüglich des komplexen Mega-Bauprojekts spalten sich: Nachdem die Bebauung des Eichplatzes bereits im Jahr 2014 durch einen Bürgerentscheid abgelehnt wurde, nahm der Stadtrat unter Einbeziehung der Interessen der Bürgerinnen und Bürger die Entwicklung 2015 wieder auf. Seitdem wurde im Dialog mit den Bürgern ein ausführliches Konzept für die Bebauung, Nutzung und Umsetzung erarbeitet. Unterschiedlichste Wünsche wurden berücksichtigt. Durch die Bebauung soll der Eichplatz nun zu einem attraktiven und lebendigen Areal in der Jenaer Innenstadt werden, das sich schlüssig in das Stadtbild einfügt. Am Samstag den 19.09.2020 wurde der siegreiche Entwurf, der aus verschiedenen Abstimmungen hervorging, vorgestellt. 

So soll das Areal um den Eichplatz aussehen

Das Eichplatzareal wird zur Umsetzung des Bauprojektes in zwei Abschnitte aufgeteilt: Die Baufelder A und B. Für das Baufeld A wurde der Architekturentwurf bereits entwickelt und ausgewählt. Dort sollen unterhalb des JenTowers drei Hochhäuser entstehen. Daraus soll ein spannendes Gebäude-Ensemble entstehen, aus dem der JenTower als Dominante hervorgeht. Baufeld B ist aktuell noch in der Entwicklungsphase.

Die Nutzung der neuen Gebäude soll bewusst vielfältig sein: Neben dringend benötigtem Wohnraum werden Flächen für Büros, Gastronomie und Einzelhandel entstehen. Eine Tiefgarage soll die Jenaer Innenstadt mit ausreichend Parkflächen versorgen, damit die bisherige Nutzung nicht verloren geht. Ein besonderes Highlight ist der neue Stadtgarten mit erholsamer Grünfläche und vielen Spielmöglichkeiten für Kinder, die es auf dem aktuellen Betonplatz kaum gibt. Die genaue Planung des Stadtgartens befindet sich derzeitig im Vorentwurf und soll Ende diesen Jahres präsentiert werden. Auch hier wird die breite Öffentlichkeit in die Entwurfsplanung mit einbezogen werden.

AR Visualisierung schafft Transparenz

Wer sich die geplanten Gebäude auf dem Baufeld A realitätsnah ansehen möchte, kann dies mit unserer AR Lösung tun. Unsere Kundenbetreuer, Projektmanager, Designer, 3D Spezialisten und Entwickler haben in den letzten Wochen ganze Arbeit geleistet und den architektonischen Entwurf in ein 3D Modell mit passender AR App verwandelt. Rund um die jetzige Parkfläche auf dem Eichplatz hat die Stadt Jena Schilder aufgestellt, die als Marker für eine Augmented Reality Projektion dienen. Um in die Ansicht der virtuellen Hochhäuser zu kommen, müssen sich die neugierigen Jenaer Bürgerinnen und Bürger lediglich die "Eichplatz-App" herunterladen. Wird das Schild dann von der Kamera des Handys oder Tablets erfasst, erscheint das Ensemble der Eichplatz-Hochhäuser in original Größe und an seinem tatsächlich geplanten Standort auf dem Bildschirm. Somit kann man sich die neuen Hochhäuser bereits jetzt in ihrer realen Umgebung ansehen und besser vorstellen. 

Macht euch einen eigenen Eindruck:


Die AR Visualisierung soll vor allem eines: Akzeptanz und Vertrauen in der Jenaer Bevölkerung schaffen. Bereits bei der Planung des Projektes wurden verschiedene Bürgerinnen und Bürger und deren Interessen mit einbezogen. Da ein Teil der Bevölkerung der Bebauung trotzdem noch skeptisch gegenübersteht, soll das AR Modell jetzt dazu beitragen, das Vorhaben transparent zu gestalten und der Vorstellungskraft etwas nachzuhelfen. Somit kann sich die Öffentlichkeit bereits drei Jahre vor Baubeginn davon überzeugen, welches Potenzial die Bebauung für das Jenaer Stadtbild hat.

Unser Fazit: Wir sind stolz darauf, die Entwicklung des neuen Eichplatzareals unterstützen zu dürfen! Als Jenaer Unternehmen freuen wir uns an einem so wichtigen Projekt mitzuwirken und einen Beitrag für neue Impulse der Jenaer Innenstadt leisten zu können. Durch die AR Projektionen und die gesamte App können sich nun alle Jenenser ein umfassendes Bild vom Bauvorhaben machen! 

Mehr Infos zum Projekt "Eichplatzareal" gibt's unter: https://www.eichplatzareal.de/